Januar 2016

Wiewelhove Logo
Wiewelhove Labor


Sehr geehrte Damen und Herren,

wie auch im letzten Jahr möchten wir über Änderungen und Aktivitäten in unserem Unter­nehmen berichten und hoffen auf Ihr Interesse.

Vorab sei erwähnt, dass wir auf jegliche Weihnachtspräsente an unsere Geschäfts­partner erneut verzichtet haben und anstatt dieser eine großzügige Spende an die „Aktion Lichtblicke“ übermittelt haben, die sich in unserer Region sozial engagiert. Es ist inzwischen Tradition in unserem Hause, dass an dem betrieb­lichen Weihnachtsfest alle Mitarbeiter im Rahmen einer Befragung entscheiden, welcher caritativen Vereinigung die Firmenspende zukommen soll.

Viele Projekte wurden im letzten Jahr umgesetzt und Planungen für das neue Jahr gestartet. Wir sind stolz auf unser gesamtes Wiewelhove-Team, aus dem alle in unterschiedlicher Weise in die Weiterentwicklung unseres Unternehmens eingebunden sind.

Wir möchten uns aber ins­besondere auch bei Ihnen herzlich für die gute Zusammen­arbeit und das Vertrauen im vergangenen Jahr bedanken.

In diesem Sinne einen guten Start ins neue Jahr und

Alles Gute aus Ibbenbüren

Dr. Peter Döbber
Geschäftsführer

Dr. Michael Beyer
Technischer Direktor

Dirk Meyer
Direktor Vertrieb & Materialwirtschaft

 
 
 

Investitionen für die Zukunft!

Wiewelhove informiert zum Jahreswechsel 2015/2016 über Neuheiten, Projekte und den Wachstumskurs des Unternehmens:

body    
top

Gebäude

 

Der Erweiterungsbau für das Hochregallager stand im Vordergrund der baulichen Maß­nahmen in 2016. Alle baulichen Aktivitäten wurden im Zeitplan abgeschlossen. Damit konnte die Gesamtlagerkapazität am Dörnebrink auf 3000 Stellplätze erweitert werden zzgl. 1100 Palettenplätze des Produktionslager an der Gildestraße.

Bei dieser Investition geht es aber nicht nur um die Kapazitätserweiterung sondern ins­besondere auch um die Optimierung der innerbetrieblichen logistischen Abläufe.

Aus diesem Grunde wurde ein großer Teil in die Logistik­systeme investiert.

   

Technologie & Equipment

 

Die größten Investitionen sind die Logistiksysteme und Inneneinrichtung im Lager Dörnebrink.

Die Lagererweiterung ist in drei Bereiche geteilt:

a) Ein separates Produktionsversorgungslager für Zwischenprodukte,
     die nicht mehr umpalettiert werden müssen
b) Ein wie bisher manuell organisiertes Lager
c) Ein vollautomatisiertes Lager

Das Produktionsversorgungslager entspricht den GMP-Anforderungen der Pharma­produktions­zone und ermöglicht den Zugriff für Material aus dem Produktions­bereich für frei­gegebene Aufträge. Damit wird erreicht, dass Zwischenlagerungen von Rohstoffen, Fertig- und Halb­fertig­produkten innerhalb der Produktions­bereiche auf das zwingend Notwendige verringert werden können.

Fertigware aus der Verpackung wird auf Rollenbahnen platziert und automatisch in das Lager eingebracht.

Für die produktionsnahen freiwerdenden Flächen, gibt es bereits Planungen auch die Fertigungskapazitäten in der Zukunft auszuweiten. Der Start erfolgt in 2016 mit dem Reinigungsbereich.

Für 2016 ist eine Veranstaltung bei Wiewelhove geplant, um unser hochmodernes zukunftsweisendes Lager- und Produktionskonzept unseren Kunden vorzustellen.

Die neue Sprühstation für den automatischen Auftrag der Dragiersuspension wurde intensiv erprobt. Es wurde ein Konzept erarbeitet auf dessen Basis sich der Ausbau der automatischen Dragierung in 2016 orientieren wird.

Uhlmann-Blisterzentrum (BEC 300) Der technologische Generationswechsel der Ver­packungs­anlagen schreitet voran. Die Investitionsvorbereitung in die dritte Uhlmann BEC300 ist erfolgt und wird jetzt realisiert. Mit dieser Anlage werden die gesammelten Erfahrungen mit der Serialisierung und auch dem Originalitätsverschlusses der Faltschachteln umgesetzt. Der Originalitätsverschluss von Faltschachteln wird über Heißverleimung oder doppelte Etikettierung vorgenommen.

Die Investition in weitere Tablettenmaschinen erfolgt Anfang 2016. Ziel ist auch hier einen technologischen Generationswechsel voranzutreiben und zusätzlich ein höheres Leistungs­spektrum zu erzielen.

Mit dieser Investition ist auch ein Effizienzoptimierungsprogramm verbunden, bei dem Konzepte über Misch- und Fördertechnik eingebunden werden. Weitere Investitionen sind damit verbunden.

Mini Big Bags für Zwischenprodukte

Nachdem nun die Bulk­waren­lagerung über die Mini Big-Bags erfolgreich eingeführt worden ist, werden neue Hand­habungs­geräte ange­schafft, um diese Technik in der Bulk­produktion umfang­reicher nutzen zu können und auch die Verpackungs­anlagen über Mini-Big Bags zu beschicken.

 

Für die Dosenverpackung wurde in eine neue zusätzliche automatische Abfüll­anlage investiert. Damit sind wir jetzt in der Lage eine komplette zweite Dosen­linie zu installieren von der Dosen-/ Glasaufgabe über Etikettierung, Kartonierung und Bünde­lung. Unsere Dosen­kapazitäten werden damit fast verdoppelt.

   

Software & Managementsysteme

 

Das Deviation-Management im Biceps wurde erfolgreich eingeführt und hat sich von Beginn an erfolgreich bewährt. Auftretende Abweichung in der Produktion oder Labor werden online im ERP erfasst und stehen zeitnah vor Abschluss der Produktion zur Beurteilung zur Verfügung. Die Übermittlung erfolgt mit der Chargendokumentation.

Außerdem wurde intensiv an der Vorbereitung des SOP-Management und Chargen-Management über das D3-Dokumentenmanagmentsystem gearbeitet.

Mit beiden Projekten sind wir auf gutem Weg und möchten damit wichtige Abläufe in unserem QA-System schlanker und effizienter gestalten.

Als Studie läuft die Erprobung für die papierlose Dokumentation in der Herstellung für einzelne Produktserien. Diese Studien laufen parallel zur derzeit noch führenden papiergeführten Dokumentation.

Mit diesem Projekt ist die zeitnahe Erfassung von Inprozessdaten, sowie die Anbindung weiterer Techniken an das Biceps verbunden. Insgesamt ist es ein sehr interessantes und anspruchsvolles Projekt.

Die Automatisierung von Prozessen liegt klar im Fokus von Wiewelhove. Darin sehen wir u.a unsere Stärke.

   

Mitarbeiter

 

In 2015 durften wir 31 neue Kolleginnen und Kollegen bei uns begrüßen, sodass unser Team nun 281 Mitarbeiter zählt. Davon sind im letzten Jahr 7 neue Auszubildende dazu gekommen, sodass wir derzeit ins­gesamt 17 Aus­zu­bildende beschäftigen.

Wir wünschen allen Kollegen und Kolleginnen einen guten Start in unserem Team.

 
 

Impressum

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie ein Kunde oder Interessent von uns sind. Klicken Sie hier, wenn Sie nicht mehr per E-Mail über Neuigkeiten aus unserem Hause informiert werden möchten.